Sehr geehrter Herrr Schirrmacher,

herzlichen Dank für Ihre Anmerkungen. Das sehe ich freilich anders. Die Lobbyarbeit der DEA mag sich aus Ihrer Sicht um Religionsfreiheit - auch für Muslime - drehen. Das kann auch sicherlich für das von Ihnen mit herausgegebene Jahrbuch gelten. Die grundsätzliche Lobbyarbeit dreht sich aber aus meiner Sicht immer noch darum, welche politischen Entscheidungen beeinflusst werden sollen, wie beispielsweise beim Thema "Schwangerschaftsabbruch", wo die DEA 2016 eine Demonstration organisierte, um eine Gesetzeslockerung zu verhindern. Daneben geht es der DEA aus meiner Sicht auch darum, ihren Einfluss bei diversen Politiker*innen weiter auszubauen. Die Lobbyarbeit zur Religionsfreiheit konzentriert sich aus meiner Sicht auch in erster Linie auf die Christenverfolgung weltweit. Dies macht aber nur einen geringeren Teil aus.

Ja, Frau Schirrmacher ist auch in anderen Gremien, beispielsweise auch im DIMR. Ich gehe aber explizit auf die Arbeit ein, die Muslim*innen interessieren sollte. Das Institut für Islamfragen hat einen bleibenden Schaden hinterlassen. Sie können sich gar nicht ausmalen, wie es ist, als Schüler*in von den Lehrer*innen einen Text aus der "Fatwa-Datenbank" vorgelegt zu bekommen und angefeindet zu werden, die eigene Religion sei pervers, krank und terroristisch. Dazu hat das Institut beigetragen und dafür zeichnet Frau Schirrmacher verantwortlich. Ihr mag Ihre eigene Handlung nicht bewusst sein, weil Sie vielleicht glaubt, gute Absichten zu haben oder gehabt zu haben, aber es war ein Dienst, um Muslim*innen auszugrenzen.

Und als letztes: Natürlich gehe ich nicht auf alles ein, auf jeden einzelnen Punkt. Mein Text hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch ich kann mich irren. Auch das ist gegeben. Aber ich gebe hier, in diesem Blog, meine Meinung wieder, die subjektiv und natürlich tendenziös ist. Und die lautet: Ich finde diese Personalie nicht gelungen. Aus verschiedenen Gründen. Die wichtigsten sind hier zusammengefasst. Das ist kein Pro- oder Contra-Artikel oder die ausführliche Durchleuchtung einer persönlichen Biografie.

Written by

Das muslimische Subjekt ist öffentlich. Einsichten, Aussichten und Islamisches. #Islam #Muslim #Hamburg. Impressum: https://www.akifsahin.de/impressum/

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store