Ebubekir Sifil, ibn Salul und das Totengebet im Islam

In der Türkei gibt es aktuell eine größere Diskussion über das Totengebet für Muslim*innen. Ebubekir Sifil, ein erzkonservativer und einflussreicher Prediger, fordert die Religionsbehörde DIYANET dazu auf, Menschen das Totengebet zu verweigern, wenn diese sich über den Islam lustig gemacht haben. Doch wie ist der Umstand eigentlich zu bewerten? Ein paar Gedanken zu dieser Thematik.

Ebubekir Sifil, ibn Salul und das Totengebet im Islam — Auf dem Bild sind Grabsteine auf dem Friedhof der Süleymaniye Moschee
Ebubekir Sifil, ibn Salul und das Totengebet im Islam — Auf dem Bild sind Grabsteine auf dem Friedhof der Süleymaniye Moschee
Grabsteine auf dem muslimischen Friedhof der Süleymaniye Moschee in Istanbul — Copyright: Akif Sahin

Totengebet wird in der Türkei für alle verrichtet — es gibt aber Ausnahmen

Forderung nicht neu und hat einen ernsten Hintergrund

Totengebet von ibn Salul

Das letzte Totengebet für Heuchler*innen

Warum verrichtete der Prophet (saw) das Gebet für Ibn Salul?

Fazit

Written by

Das muslimische Subjekt ist öffentlich. Einsichten, Aussichten und Islamisches. #Islam #Muslim #Hamburg. Impressum: https://www.akifsahin.de/impressum/

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store